Erlebnisbauernhof für bedrohte Tiere

Pfoten öffnen Pforten

Max‘ Erlebnisbauernhof bringt Tiere von der roten Liste auf die grüne Weide.

Abonnieren Sie unseren Newsletter, dadurch verpassen Sie keine Neuigkeiten

Jetzt unseren Tierkalender 2020 bestellen

Haste mal ’n Schaf?

Auf unserem Erlebnisbauernhof nehmen wir keinen Eintritt. Allein die Spenden unserer Tierfreunde halten die Arche für bedrohte Haustiere offen. Werden auch sie einer der Unterstützer.

Bentheimer Landschaf guckt durch einen Zaun
Max Jasker bei Maximilians Kinder Arche

Die Arche im Fernsehen

Seit der Gründung haben schon zahlreiche Fernsehsender interessante Beiträge über die Tier-Arche erstellt. Hier ein Video vom NDR Team, welches Maximilian über einen längeren Zeitraum begleitet hat und den Weg von der Stallruine bis zur Eröffnung mit Hundeprofi Martin Rütter dokumentiert hat.

Max`Arche-Park

Mitmach – Erlebnisbauernhof und Tierpatenschaften für bedrohte Haustier- und Nutztierarten. Ideal auch für Familienausflüge, Schulausflüge, Wandertage und Klassenfahrten.

Maximilians Kinder-Arche ist ein gemeinnütziges Projekt, das sich ganz dem Schutz und dem Erleben von seltenen Haustier- und Nutztierarten verschrieben hat, die akut vom Aussterben bedroht sind. Fast so, wie die legendäre biblische Arche Noah. Maximilians Kinder-Arche ist jedoch kein Schiff, sondern ein Erlebnisbauernhof für Kinder und Erwachsene. Idyllisch im Biosphärenreservat niedersächsische Elbtalaue gelegen (nahe Lüneburg und zwischen Hamburg und Berlin), können hier kleine wie große Tierfreunde, Kindergruppen und Schulklassen über 100 seltene Tiere entdecken und auf einem Rundweg über Elb-Deich und Weiden in der Natur erleben. Das ist ideal für Familienausflüge, Schulausflüge, Wandertage und Klassenfahrten! Zurück am Ausgangs- und Zielort, dem Ende 2016 eingeweihten Archehof, freut man sich immer herzlich über alle kleinen und großen Helfer, die beim Füttern der Tiere oder in den Ställen und Gehegen mit anpacken. Und wer besonders mutig ist – und das sind die meisten – kann dann noch im Tiergehege echte Poitou Esel streicheln, eine fast schon ausgestorbene Eselrasse.

Maximlians Kinder-Arche rettet mitten im Biosphärenreservat Elbalaue vom Aussterben bedrohte Haustiere - Nutztiere
Maximilians Kinderarche vor dem Umbau zu einem Stall für bedrohte Nutztiere und Haustiere

Die wunderbare Welt der seltenen Tiere bewahren:
Für Kinder und Familien erlebbar!

Von der Tierliebe und einem Heim für bedrohte Tiere zum Erlebnisbauernhof für Kinder

Wo kommen unsere Eier, unsere Milch und unser Fleisch her? Wie fühlt sich ein Schaf an? Wie sieht eine Kuh aus? Und wie anders können Kühe noch aussehen? Viele Kinder, die in Städten aufwachsen, sind häufig noch nie anderen Tieren als Hunden oder Katzen wirklich auf „Tuchfühlung“ hautnah begegnet. Wie denn auch? Sie kommen in unseren heutigen Städten einfach gar nicht mehr vor. Und genau das will Maximilians Kinder-Arche ändern. Denn hier werden nicht nur bedrohte Haustier– und Nutztierarten gerettet und nach Möglichkeit weiter gezüchtet. Andere Kinder bekommen hier auf dem Mitmach- und Erlebnisbauernhof auch die einmalige Gelegenheit, über 100 seltene Tiere persönlich mit ihren eignen Augen, Händen und allen ihren Sinnen zu entdecken, zu streicheln und zu füttern!

Wie entstand die Maximilian Kinder-Arche?

Den Anfang von Maximilians Kinder-Arche machte ein Schaf, das der damals 6-jährige Maximilian Jasker von einem Nachbarn geschenkt bekam. Schon bald darauf folgten dann die nächsten Tiere, die hier ein liebevolles Zuhause fanden. Und es wurden immer mehr! Gemeinsam mit Eltern, Brüdern und Freunden wurde daraufhin ein ehemaliger Stall am Stadtrand von Amt Neuhaus hergerichtet. Und nach und nach kamen weitere Außenanlagen hinzu. Am 1. Oktober 2016 war es dann schließlich soweit: Gemeinsam mit dem TV-Hundetrainer Martin Rütter (VOX) – und von der Presse viel beachtet (von ZDF, NDR und KiKa bis dpa, Geolino und Der Spiegel) – wurde der „Archehof“ im Amt Neuhaus offiziell eingeweiht.

Was kann man auf dem Erlebnisbauernhof und in der Arche – Region alles erleben?

Maximilians Kinder-Arche will die vielen bedrohten Tiere von der „Roten Liste“ vorm endgültigen Aussterben bewahren. Daher finden hier seltene Haustier- und Nutztierrassen ein liebevolles Zuhause. Warum das so wichtig ist, wie man die ganzen Tiere hält und pflegt, alles rund um die Ställe und umliegenden Weiden sowie die schöne Lage im Biosphärenreservat niedersächsische Elbtalaue machen den Archehof zu einem idealen Ausflugsziel für Familienausflüge, Wandertage, Klassenfahrten und Schulausflüge: Vom Selber-Entdecken über das Mitmachen bis zur Tierpatenschaft für einzelne Tiere ist das Interesse und das Engagement von Kindern, Familien, Schulklassen und Tierliebhabern immer herzlichst willkommen!

Fragen zur Arche? Einen Besuch planen?

Hier können Sie mit uns in Kontakt treten.

3 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • Hallo Max,

    ich verfolge dein tolles Arche-Projekt schon eine ganze Weile und bin sehr begeistert von deinem Einsatz. Mein Name ist Wiebke und ich bin Tierfotografin. Ich würde gerne eine Fotoserie über dich und deine Arbeit anfertigen. Meine Bilder sind international sehr anerkannt und preisgekrönt. Außerdem folgen mir auf Facebook und Instagram tausende von Menschen, so dass ich dir mit einer Fotoserie noch mehr Aufmerksamkeit zukommen lassen kann. Es soll keineswegs um „normale“ Pressefotos gehen, sondern Bilder entstehen, die deine Geschichte und Emotionen transportieren. Auf meiner Seite kannst du dich gerne umschauen:

    Hier war ich z.B. in Kairo, und habe eine Pferde-Rettungsorganisation begleitet: http://www.wiebke-haas.de/gallery/pyramid-horse/

    Diese Serie entstand bei den Wildpferden in Bosnien: http://www.wiebke-haas.de/gallery/wild-things/

    Und auf meinem Blog gibt es Fabiolas Geschichte, die ein Tierheim für Hunde in Ecuador betreut. Dieses wurde komplett durch ein Erdbeben zerstört, doch sie hat es mit eigener Kraft wieder errichtet: http://blog.wiebke-haas.de/nach-der-flut

    Und hier ist meine „tägliche“ Arbeit zu sehen: http://instagram.com/SpanishVision

    Wenn du dir ein Fotoprojekt vorstellen kannst und deine Zeit es erlaubt, schreib mir gerne.

    Ich würde mich freuen!

    Liebe Grüße,
    Wiebke

  • Gudrun Erbslöh
    5. Mai 2018 13:34

    Sehr geehrter Herr Jasker,

    wir würden gern am Freitag, den 11. Mai mit unserer Familie mit zwei kleinen Kindern und sieben Erwachsenen einen Ausflug auf ihren Hof machen und dort ein paar Stunden verbringen. Wir kommen aus Lüneburg und uns schwebt eine Zeitspanne zwischen 12 und 16 Uhr vor. Wir würden gern ein Picknick in der Mittagszeit machen. Wir können nur an diesem Tag in dieser Zeitspanne, da unsere Kinder alle von weit her kommen.Wir brauchen keine besondere Animation, sondern wollen einfach die Natur und die Tiere beobachten.

    Mit freundlichem Gruß
    Gudrun Erbslöh
    Tel. 04131 63357

  • Marcel Heinze
    9. Mai 2018 22:38

    hallo.max . sehe gerade die Sendung, ich finde das so klasse von dir ,was ist denn das seltenste Tier auf den Hof wo es Weltweit nur ganz wenige gibt. bitte schreibe mir eine e-mal zurück mein platz1 unter den kinder helden bei sat 1 hihihih

Menü

Jetzt eintragen!

Abonnieren Sie unseren Newsletter, dadurch verpassen Sie keine Neuigkeiten